Archiv für November 2009

Prozessbeginn gegen zehn österreichische Tierrechtler_innen wegen Bildung einer kriminellen Organisation.

Allgemein

2010 soll der Prozess gegen insgesamt 10 österreichische Tierrechtler_innen der Basisgruppe Tierrechte (BAT) und anderen Tierrechts- sowie Tierschutzgruppen beginnen. Im August 2008 wurden die 200-seitigen Strafanträge vorgelegt, die sich vor allem auf den Verstoß gegen den § 278a des Österreichischen Strafgesetzbuches beziehen – ein Gesetz, das als Äquivalent zum deutschen § 129 des StGB gilt. Über 100 Zeugen sollen vor Gericht geladen werden, darunter Mitglieder der Geschäftsführung von Peek & Cloppenburg, C & A und andere angebliche »Opfer« von Aktionen der Tierrechtsbewegung. Es ist zu erwarten, dass sich die Prozesse über Wochen hinziehen und mehrere zehntausend Euro für die Betroffenen an Anwalts- und Gerichtskosten anfallen werden – von möglichen weiteren Kosten bei einer Verurteilung ganz zu schweigen!

(mehr…)